Schneelastberechnung

Kalczyk & Kreihansel

Ziviltechnikergesellschaft für Bauwesen Gmbh

VERSCHNEITE WINTERLANDSCHAFT, IST IHR DACH GEFÄHRDET!?

Es schneit schon seit einigen Tagen und der lang ersehnte Schnee ist endlich da. So schön die verzauberte Winterlandschaft auch ist, so gefährlich kann der Schnee am Dach (Schneelast) werden. Es kommt aber nicht nur auf die Schneehöhe an, sondern auch auf die Schneeart. Je feuchter der Schnee, desto größer ist die Belastung. 10 cm Pulverschnee wiegen pro Quadratmeter zirka 10 kg. 2,5 cm nasser Schnee wiegt etwa gleich viel. Neben unangenehmen Schäden (Verformung, Feuchtigkeitseintritt, …) kann es im schlimmsten Fall zu einem Totaleinsturz des Daches kommen.

Schnee auf dem Dach stellt oft eine unterschätzte Gefahr dar! Als Eigentümer bzw. Versicherungsnehmer haben Sie eine Sorgfaltspflicht zu erfüllen: “Regelmäßige Kontrolle der Schneelast auf dem Dach, sowie das Befreien des Daches von Schneemassen, um drohende Schäden abzuwenden.”

Wenn versicherte Gebäude in einem baufälligen Zustand sind oder ganz oder teilweise mangelhaft instandgehalten wurden, leistet die Versicherung keine Entschädigung. Besondere Vorsicht gilt auch bei Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach. Eine zu hohe Schneelast kann zu Schäden (Bruch einzelner Zellen bis zu kompletter Zerstörung der Module u. Träger) führen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind wie viel Schnee Ihr Dach aushält, dann können wir Ihnen weiterhelfen. Wir berechnen die Schneelast auf Ihrem Tragwerk und erstellen Ihnen ein Gutachten. Kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Schneelast ermitteln

Der ZTKuK-Schneelastrechner hilft Ihnen dabei, die Schneelast auf Ihrem Dach zu ermitteln. Die Schneelast gibt das maximal zulässige Gewicht des Schnees auf dem Dach an, bei dem die Tragfähigkeit nicht gefährdet wird.
Auf Ihrem Dach können sich mehrere Schneeschichten aus unterschiedlichen Schneearten befinden. Diese Schichten müssen bei der Berechnung berücksichtigt werden.

unterschiedliche Schneearten

ZTKuK - Schneelastrechner

Bestimmen Sie die Schneeart – siehe Tabelle, und geben Sie die Höhe der Schneedecke auf Ihrem Dach ein (Einheit in cm). ). Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Schneeschichten – mehrfach Auswahl möglich! Die vorhandene charakteristische Schnellast wird ermittelt. (kN/m2 – Kilonewton pro Quadratmeter, 1kN = 100kg)

Im zweiten Schritt geben Sie bitte das Baujahr und den Ort Ihres Gebäudes ein. Sie können die Seehöhe bei Bedarf noch anpassen. Die standortbezogene charakteristische Schneelast (sk – Regelschneelast) oder Normschneelast wird ermittelt.

Der Schneelastrechner von ZTKuK GmbH steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Der Rechner ist mit größtmöglicher Sorgfalt und besten Wissen und Gewissen von uns erstellt worden. Kalczyk & Kreihansel Ziviltechnikergesellschaft für Bauwesen GmbH übernehmen dennoch keine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Berechnungen und deren Ergebnisse

Schneemenge am Dach eingeben:

Einheit in cmSchneeart

Wir beraten Sie gerne in Sachen Schneelast und erstellen Ihnen ein Gutachten. Kontaktieren Sie uns unter: office@ztkuk.at oder über unser Kontaktformular.

Das könnte Sie auch interessieren …

Die Räumung von Dächern
Wann muss ich mein Dach von der Schneelast befreien und wer räumt mein Dach?